Duschen bei Gewitter gefährlich?

Ist Duschen bei Gewitter gefährlich?

Jährlich werden in Deutschland etwa 7 Menschen tödlich von einem Blitz getroffen. Die Zahl der Verletzungen, die durch Blitzschläge entstehen, ist deutlich höher.
Und obwohl sogar jedes Kind weiß, dass das Schwimmen in Badeseen, dem Meer oder einem Pool unter freiem Himmel bei Gewitter tödlich sein kann, fragen sich immer mehr Menschen:

"Ist Duschen bei Gewitter gefährlich?"

Dieser Frage möchten wir in diesem Artikel beantworten.

Wann wird ein Gewitter gefährlich

Wenn es draußen heiß und schwül ist, kündigt sich meist ein Gewitter an. Kann man jetzt noch duschen? Was sollte beachtet werden?

Die Antwort auf die Frage, ob Duschen bei Gewitter gefährlich ist, lautet: Ja, es kann gefährlich werden, jedoch nicht in allen Gebäuden. Verletzungs- und Lebensgefahr besteht nur dann, wenn die Wasserleitungen aus Metall bestehen und nicht ausreichend geerdet sind. Dies ist oft in älteren Häusern und Altbauwohnungen der Fall. Vor und während eines Gewitters empfehlen wir außerdem Telefon- und Fernsehkabel zu meiden.

Neubauten hingegen sind meist mit Kunststoffleitungen ausgestattet und sind am Hauptpotenzialausgleich, dem Haupterdanschluss, angebunden. Die bedeutet eine ausreichende Erdnung, sodass keine Gefahr beim Duschen besteht.

Was kann man bei einem Altbau tun, um auch bei Gewitter duschen zu können?

Du wolltest gerade duschen und auf einmal blitzt und donnert es? Wenn Du in einem Altbau wohnst, bei dem die Wasserinstallationen veraltet sind, solltest Du lieber einen anderen Zeitpunkt zum Duschen wählen.

Du möchtest nicht auf deine Dusche verzichten?
Dann muss ein langfristiger Plan her: Die Wasserinstallationen müssen erneuert werden. Hier solltest Du am besten einen Fachmann beauftragen, der die Rohre und Leitungen fachgemäß austauscht und anschließt.
Des Weiteren kannst Du vorsorglich noch eine weitere Schutzmaßnahme gegen Blitzschäden einrichten - einen Blitzableiter. Dieser leitet die Spannung direkt in den Boden weiter, sodass weder am Dach, noch am Haus oder an deinen Leitungen Schäden entstehen. 
Eine weitere Lösung, bei der alle Umbauarbeiten erlaubt sind: Ein Eigenheim. Wie du einen Immobilienkredit berechnen kannst, erfährst du hier.

Ist das Duschen bei Gewitter gefährlich, wenn ich in einer Mietwohnung lebe?

Auch hier lautet unsere Antwort: Ja, es kann gefährlich werden. Auch hier gilt, wenn Du in einem Altbau wohnst, solltest Du Deine Wasserleitungen von einem Fachmann prüfen lassen.
Doch bevor Du diese Maßnahme aus eigener Tasche zahlst, solltest Du Deinen Vermieter oder Deine Vermieterin ansprechen. Schließlich liegt die Prüfung und auch die Nachrüstung auf moderne Wasserleitungen und -Anschlüsse meist auch in seinem oder ihrem Interesse.

Weitere Informationen und Antworten auf die Frage, ob Duschen bei Gewitter gefährlich ist, erhälst Du hier.

Kann Duschen auch in anderen Situationen gefährlich werden?

In der Regel kannst Du, wenn kein Gewitter herrscht, problemlos duschen. In Ausnahmefällen, bei Verletzungen oder Hautkrankheiten kann es natürlich sein, dass bestimmte Körperteile nicht mit Wasser in Berührung kommen dürfen. In diesem Falle sprich bitte mit Ihrem Arzt und lasse Dich beraten.

Du hast Fragen rund um das Thema Duschen, Badezimmer und Sanitär? Sprich uns gerne an oder hinterlasse uns ein Kommentar. Wir freuen uns immer auf Anregungen unserer Leser!

Dir gefällt JOCALVI? Dann like unsere Facebook-Seite und folge uns bei Instagram, um regelmäßig die neusten News und Tipps rund um das Thema Duschen zu erfahren!


Das könnte dich auch interessieren: